Tel.: 0049 3581 400520

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Faszinierendes Masuren mit Danzig, Thorn, Posen

„Land der dunklen Wälder und kristallnen Seen“

1. Tag, Samstag Grünberg, Gnesen, Thorn
Wir starten am frühen Morgen aus Berlin sowie Dresden und Görlitz Richtung Grünberg/Zielona Góra, eine der beiden Hauptstädte der polnischen Woiwodschaft Lebus, kreisfreie und Universitätsstadt sowie katholischer Bischofssitz. Die etwa 130 000 Einwohner zählende Stadt und ihre Umgebung sind damals wie heute vor allem durch den Weinanbau bekannt. Nach einem Stadtrundgang besteht Freizeit zum Beispiel für den Besuch des interessanten Wei­­n- und Foltermuseums. Nach der Mittagspause geht es dann weiter nach Gnesen, der ersten Hauptstadt Polens, wo wir das Grab des deutsch-böhmisch-polnischen Heiligen Adalbert in einer imposanten, über 1 000 Jahre alten Kathedrale besuchen und tiefe Einblicke in die gemeinsame Nationenbildung von den ewigen Nachbarn und zumeist partnerschaftlich verbundenen Deutschen und Polen erhalten. Anschließend fahren wir weiter nach Thorn, wo wir zu Abend essen und übernachten.
2. Tag, Sonntag Thorn, Grunwald, Schloss Ryn
Der Vormittag beginnt mit einem Rundgang durch die fast geschlossene mittelalterliche Bebauung der Altstadt, die mit vielen Gebäuden der norddeutschen Backsteingotik zum Welterbe gehört. Wir sehen das Schloss Deutschen Ordens, großartige Kirchen und lernen Nikolaus Kopernikus als den berühmtesten Sohn der Stadt und deren deutsch-polnische Geschichte näher kennen. In der anschließenden Freizeit können Sie die lokale Lebkuchen-Spezialität der „Thorner Kathrinchen“ („piernik“) kosten. Nach der Mittagspause fahren wir zu einer der wichtigsten nationalen Gedenkstätten Polens nach Grunwald, an der vor allem der siegreichen Schlacht von 1410 gegen den Deutschen Orden gedacht wird, aber auch 1914 im Ersten Weltkrieg eine wichtige Schlacht von den Deutschen gegen die Russen gewonnen wurde. Nach einer Besichtigung des geschichtsträchtigen Ortes geht es weiter zum ****Schloss Ryn, wo wir für die nächsten Tage Quartier beziehen. Abendessen und Übernachtung auf Schloss Ryn.
3. Tag, Montag Wolfsschanze, Heilige Linde, Schifffahrt
Heute besichtigen Sie zuerst die 8 km von Rastenburg (Kętrzyn) entfernt liegende „Wolfsschanze“, ehemaliges Hauptquartier von Adolf Hitler. Zu dem Komplex gehörten insgesamt 80 Bunker, Casinos, Hotels und auch die so genannte Lagerbaracke, in der Graf Stauffenberg am 20. Juli 1944 das missglückte Attentat auf den Führer unternahm. Nach dem geführten Rundgang und einer Mittagspause fahren Sie weiter nach Heilige Linde (Święta Lipka). In diesem kleinen Ort besuchen Sie die schöne Wallfahrtskirche „Maria Verkündigung“. Ihr Erbauer war der in Tirol geborene Georg Ertly. Die dreischiffige Basilika, welche als Perle des Barock in Nordpolen gilt, besitzt prächtige Malereien und eine kunstvolle Orgel. In Heilige Linde haben Sie auch die Möglichkeit, ein Glas kostbaren masurischen Honig direkt vom Imker zu kaufen. Anschließend fahren wir nach Nikolaiken, von wo aus wir zu einer Schifffahrt über die Masurischen Seen aufbrechen. Der Tag klingt aus mit einem geselligen Grillabend auf Schloss Ryn.
4. Tag, Dienstag Stakenfahrt, Marion Gräfin Dönhof, Johannesburger Heide
Nach dem Frühstück starten wir nach Krutinnen zu einer zweistündigen Stakenfahrt. Nach einer Mittagspause geht es mit einer Kutschfahrt weiter zum Salon Marion Gräfin Dönhofs im Forsthaus Galkowen (Galkowo) der Grafen Lehndorf. Dort erfahren wir einiges über das Leben dieser bedeutenden Ostpreußin. Anschließend starten wir eine Rundfahrt durch die Johannesburger Heide und kehren zurück zum Schlosshotel. Abendessen und Übernachtung Schlosshotel Ryn.
5. Tag, Mittwoch Allenstein, Deutsche Minderheit
Heute steht Allenstein, die Hauptstadt des Ermlandes auf dem Programm. Bei einem Stadtrundgang sehen wir die ehemalige Ordensburg des ermländischen Domkapitels mit zwei mittelalterlichen Backsteinflügeln, die St. Jakobus-Kirche, den Frauenburger Dom, das Hohe Tor mit erhaltenen Teilen der mittelalterlichen Stadtmauer, das spätgotische alte und das neobarocke neue Rathaus sowie weitere Attraktionen. Nach einer individuellen Freizeit treffen wir uns mit der Deutschen Minderheit in Allenstein zu einem informativen und geselligen Beisammensein. Am späten Nachmittag fahren wir zurück zum Schloss Ryn. Abendessen und Übernachtung auf Schloss Ryn.
6. Tag, Donnerstag Oberlandkanal, Marienburg, Danzig
Fahrt zum Oberlandkanal, wo wir einen Rollberg und das technische Museum in Buchwalde besichtigen. Von dort fahren wir weiter zur Marienburg, dem inzwischen wieder topsanierten, einstigen Hauptsitz der Ritter des Deutschen Ordens, dem größten Backsteinbau Europas. Nach einer Mittagspause brechen wir dann Richtung Danzig auf, das wir gegen Abend erreichen und wo wir vor oder nach dem Abendessen einen ersten freiwilligen Rundgang zur Orientierung starten. Abendessen und Übernachtung in Danzig.
7. Tag, Freitag Danzig
Vormittags besichtigen Sie Danzig, dessen Altstadt am Ende des Zweiten Weltkrieges zu 90 Prozent zerstört war. Der Wiederaufbau und die originalgetreue Rekonstruktion erfolgten innerhalb von zwei Jahrzehnten und gelten als Pionierleistung in der Geschichte der Denkmalpflege. Bei einer Stadtführung sehen Sie die prächtigsten Gebäude der Stadt entlang des Königsweges, welcher vom Hohen Tor über die Langgasse und den Langen Markt zum Grünen Tor an der Mottlau (Motława) verläuft. Sie besichtigen die Marienkirche. Im alten Hafen von Danzig sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt – das berühmte mittelalterliche Krantor. Die Zeit danach ist zur freien Verfügung für Sie vorgesehen. Ein Bummel durch die kleinen Gassen der Danziger Altstadt mit ihren Schmuckläden, Boutiquen, Galerien und Cafés lohnt sich auf jeden Fall. Anschließend besuchen wir den Kurort Zoppot mit der attraktiven Promenade entlang der Ostsee und danach laden wir Sie zu einem Orgelkonzert in der Kathedrale in Oliwa ein – es erwartet Sie eine gigantische, atemberaubende Orgel mit über 7 500 Pfeifen. Das Abendessen nehmen Sie wieder im gemütlichen Hotelrestaurant ein.
8. Tag, Samstag Posen, Schloss Wichelsdorf
Am nächsten Tag starten wir weiter Richtung Deutschland, wobei wir mittags in der Metropole Posen eintreffen, wo wir ausführlich Station machen. Nach einer Mittagspause unternehmen wir gestärkt einen Spaziergang durch die herrliche Altstadt mit malerischen Bürgerhäusern und dem Rathaus, welches als Prunkstück der Renaissance gilt, ein wahrer Genuss für Architekturliebhaber. Weiter sehen Sie u.a. das Kaiserliche Schloss, die Stadtwaage, die Dominsel mit der St. Peter und Paul-Kathedrale sowie die St. Stanislaus-Kirche, eine unschätzbare Perle des polnischen Barock. Nach einer kurzen Pause fahren wir zur letzten Station unserer Reise, zum Schloss Wichelsdorf mit gepflegtem Park, Weinanbau und großer SPA-Zone mit mehreren Saunen und Schwimmbad. Beim unserem letzten gemeinsamen Abendessen werden Sie fürstlich speisen bei musikalischer Umrahmung.
9. Tag, Sonntag Heimreise
Am nächsten Morgen starten wir um 9.30 Uhr in Richtung Deutschland und erreichen bis spätestens 15 Uhr alle Ausgangsorte.
 

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
info@senfkornverlag.de

FASZINIERENDES MASUREN

(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

weitere Informationen:

  • Datum: vom 9. bis 17. September 2017
  • Abfahrt: Berlin und Cottbus , parallel Leipzig, Dresden und Görlitz
  • Leistungen:

    - Busreise
    - deutschsprachige Reiseleitung
    - 8 Übernachtungen (u.a. in ****Schlosshotels)
    - Halbpension - alle Ausflüge
    - alle Stadtführungen
    - alle Eintritte
    - Rundum-Betreuung durch SenfkornReisen
    - Sicherungsschein des Reiseveranstalters

  • Reisepreis:
    1199,00 € p. P. im DZ 189,00 € EZZ

Referenzen

Sehr geehrte Frau Effenberger, wir- meine Frau & ich- bedanken uns für die Zusendung der Texte & Gedichte. Gleichzeitig wollen wir nicht verschweigen, wie überragend uns die Begleitung / Führung durch Herrn Th. Maruck... Mehr lesen

Hallo Herr Theisen,
ganz herzlich möchten wir uns noch einmal bedanken für die wunderbare Polenreise. Auch dank Deiner Großzügigkeit wurde sie zu einem tollen Erlebnis. Alles hat gepasst und wir haben so viel gesehen... Mehr lesen

Sehr geehrter Herr Theisen,
für die Organisation und Durchführung der Reise nach Czernowitz, Lemberg u.a. möchten wir Ihnen sowie Frau Izabella ganz, ganz herzlich danken. Wir haben durch diese Fahrt nach Ostmitteleuropa... Mehr lesen

Vielen Dank, liebes Team von SenfkornReisen, die Reise nach Breslau war wunderschön. Nochmals vielen Dank für die Fotos, die gute Beratung und die Erfüllung aller Sonderwünsche. Herzliche Grüße Peter und Christine... Mehr lesen

Katalog Polen Exklusiv

Exklusive Luxus- und Schlosshotels

 

Mit dieser Publikation wollen wir über viele dieser schönen, neuen Schlosshotels informieren und Sie dorthin einladen, um selbst die hier angepriesenen Vorzüge zu erleben. Gerne helfen wir Ihnen mit weiteren Informationen oder bei der Vorbereitung konkreter Arrangements zum Beispiel Ihres Ausfluges, Ihres Kongresses, Ihrer Familien- oder Betriebsfeier im aufblühenden Nachbarland Polen, das als sicheres und schönes Urlaubsland auf dem besten Weg ist, wieder als „Bella Polonia“ das „neue Italien“ für Millionen begeisterte Gäste aus Deutschland zu werden.

 

   

 

 

Bella Polonia

Auf dem Weg zum neuen Italien

Schloss Księża Góra

Zamek Księża Góra

Schloss Braunau

Pałac Brunów

Schloss Fischbach

Zamek Karpniki

Schloss Mehrenthin

Pałac Mierzęcin

NEWSLETTER ABONNIEREN