Tel.: 0049 3581 400520

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frühling in Niederschlesien

Görlitz, Breslau, Riesengebirge, Liegnitz, Schweidnitz, Jauer, Bunzlau, Schloss Fürstenstein u.v.a.m. - Übernachtung im komfortablen ****Schlosshotel

Sonnabend, den 22. April 2017 - Anreise nach Görlitz
Görlitz als interessantes touristisches Ziel wird bei dieser Reise gewissermaßen auch zum Tor zur ebenso spannenden niederschlesischen Landschaft mit ihrer zuweilen prachtvollen Symbiose von Natur und Architektur. Am ersten Tag erfolgt die individuelle Anreise zum ****Hotel in Görlitz. Auf Wunsch bieten wir gegen Gebühr einen günstigen Abholservice auf den Strecken Berlin, Cottbus, Leipzig und Dresden. Begrüßungsabend mit Abendessen und Übernachtung im guten ****Hotel in Görlitz.
Sonntag, den 23. April 2017 - Görlitz, Hirschberg
Am Sonntag besteht nach dem Frühstück die Gelegenheit zum Besuch von Gottesdiensten. Ein Stadtrundgang durch die historische Altstadt beginnt erst um 10.15 Uhr. Danach über anderthalb Stunden freie Zeit für individuelle Besuche der Museen, Türme, Heiliges Grab, Läden oder Gasthäuser. Um 14 Uhr geht es dann weiter mit einer kleinen Stadtrundfahrt durch die Europastadt Görlitz/Zgorzelec und nach Hirschberg/Jelenia Gora, wo wir die beeindruckende evangelische Gnadenkirche besuchen mit anschließendem Stadtrundgang und individueller Kaffeepause am Ring. Gegen 18 Uhr fahren wir weiter zu unserem Quartier im königlichen Wasserschloss in Fischbach. Nach einer Schlossführung werden wir dort zu Abend essen.
Montag, den 24. April 2017 - Schlösser und mehr im Schlesischen Elysium
In der traumhaften Riesengebirgslandschaft, den „preußischen Alpen“ errichteten einst die Hohenzollern und andere Adelsfamilien eine Vielzahl an Residenzen. Einige dieser Schlösser und Herrenhäuser samt ihren Parkanlagen wurden inzwischen wieder wunderbar saniert, wie wir auf einer Rundfahrt durch das Schlesische Elysium sehen werden. Nach einer individuellen Mittagspause auf Schloss und Gut Lomnitz starten wir in das „Schlesische Märchenland“, den wunderschönen Miniaturenpark der schlesischen Baudenkmäler in Schmiedeberg (Kowary), wo Sie eine Fülle von weiteren Attraktionen Niederschlesiens kennenlernen. Nach einer Kaffeepause setzen wir unsere Schlösserrundfahrt fort, um am späten Nachmittag wieder bei Schloss Fischbach einzutreffen.
Dienstag, den 25. April 2017 - Gerhart Hauptmann, Kynast, Glashütte, Warmbrunn, Wernersdorf
Den Tag beginnen wir mit einem Besuch der Villa Wiesenstein in Agnetendorf, zum Museum ausgebautes Wohn- und Sterbehaus des schlesischen Literatur-Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann. Anschließend besteigen wir die malerisch gelegene, sagenumwobene Burg Kynast. Nach einer individuellen Mittagspause besichtigen wir die Glashütte Julia, welche die alte Kunstglas-Tradition des Riesengebirges fortführt. Von dort geht es weiter zum Schaffgotsch-Schloss mit tollem Park in Bad Warmbrunn und abschließend zum *****Schlosshotel Wernersdorf, wo wir nach der Besichtigung beim Abendessen die weithin bekannte gute Küche des Schlossrestaurants genießen, bevor wir nach Schloss Fischbach zurückfahren.
Mittwoch, den 26. April 2017 - Goldberg, Liegnitz, Wahlstatt, Jauer
Durch das malerische Bober-Katzbach-Gebirge mit herrlichen Ausblicken zum Panorama des Riesengebirges geht es nach Goldberg und Liegnitz, seit dem Mittelalter kulturelle und wirtschaftliche Hauptorte Niederschlesiens, deren Attraktionen und Geschichte wir bei Stadtrundgängen näher kennenlernen. Nach einer individuellen Mittagspause geht es weiter zur Klosterkirche von Wahlstatt, einer Perle des schlesischen Barocks an historischem Ort und abschließend zur evangelischen Friedenskirche in Jauer, einer riesigen, ebenfalls barock ausgestalteten und heute zum Welterbe gehörenden Holzkirche. Nach einer Kaffeepause fahren wir durch das schlesische Burgenland zurück zum Schloss Fischbach.
Donnerstag, den 27. April 2017 - Kloster Grüssau, Schloss Fürstenstein, Gut Kreisau
Auch an diesem Tag begleiten uns Superlative. Wir besuchen zuerst die große barocke Klosteranlage Grüssau, die nach vielen Jahrhunderten mit ihren großen Kirchen und dem Abtpalast erstmals komplett saniert werden konnte. Weiter geht es zum größten Schloss in Schlesien, dem malerisch im Waldenburger Bergland gelegenen Schloss Fürstenstein. Nach einer individuellen Mittagspause fahren wir zum Moltke-Gut Kreisau, einst herausragender Ort des deutschen Widerstandes gegen Hitler und heute Zentrum des deutsch-polnischen Jugendaustausches. Nach einer Kaffeepause besichtigen wir noch das Eisenbahnmuseum in Königszelt, bevor wir wieder auf Schloss Fischbach zum Abendessen und zur Übernachtung zurückkehren.
Freitag, den 28. April 2017 - Bunzlau, Löwenberg, Schlosshotel Braunau
Der vorletzte Tag bringt uns nach einer Besichtigung des mittelalterlichen Wohnturms in Boberröhrsdorf die Städte Bunzlau und Löwenberg näher. Die eine vor allem als alte und neue Töpferstadt mit ihrer charakteristischen Keramik sowie einigen interessanten Besonderheiten, die andere als Stadt mit Schlesiens zweitschönstem Rathaus und einer Hohenzollern-Residenz, die attraktiv war für Komponisten wie R. Wagner, H. Berlioz oder F. Liszt. Vor der Rückfahrt besuchen wir noch zu einer Kaffeepause das Schlosshotel in Braunau, fernab der wichtigen Straßen und Städte, hervorragend geführt von jungen Leuten. Danach fahren wir zum Abendessen und zur Übernachtung auf Schloss Fischbach zurück.
Sonnabend, den 29. April 2017 - Breslau
Breslau, der Odermetropole, wo nicht nur zahlreiche europäische, deutsche, polnische, böhmische sondern alle schlesischen Fäden zusammenlaufen, gilt die ganze Aufmerksamkeit des letzten Reisetages. Hier stehen die klassischen drei Ziele auf dem Programm: Rathaus mit Altstadt, Universität, Dominsel. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Sehr zu empfehlen ist der Besuch des Museums zur Geschichte der Stadt im Königsschloss. Am späten Nachmittag fahren wir zum Abendessen und zur Übernachtung auf Schloss Fischbach zurück.
Sonntag, den 30. April 2017 - Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Schloss Fischbach und dem Riesengebirge. Wir fahren zurück nach Görlitz, das wir spätestens um 13 Uhr erreichen.

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
info@senfkornverlag.de

Frühling in Niederschlesien

      
      

(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

weitere Informationen:

  • Datum: vom 22. bis 30. April 2017
  • Abfahrt: Görlitz
  • Leistungen:

    - Busreise
    - 1x Übernachtung in Görlitz, 7x Übernachtung im ****Schlosshotel
    - 8x Frühstücksbüfett und 3­Gang­Menü oder Büffet am Abend
    - Besuch Gnadenkirche Hirschberg, Gerhart­HauptmannHaus, Schloss Schildau, Lomnitz, Schlosspark Buchwald, Miniaturenpark Schmiedeberg, Glashütte Julia, Schloss Wernersdorf, Klosterkirche Wahlstatt, Friedenskirche Jauer, Schloss Fürstenstein, Kloster Grüssau
    - Stadtführungen in Hirschberg, Goldberg, Liegnitz, Bunzlau, Breslau
    Insolvenzversicherungsschein des Reiseveranstalters
    - Rundum-Betreuung durch Senfkorn Reisen

  • Reisepreis:
    1.050,00 € p. P. im DZ 250,00 € EZZ

Referenzen

Sehr geehrte Frau Effenberger, wir- meine Frau & ich- bedanken uns für die Zusendung der Texte & Gedichte. Gleichzeitig wollen wir nicht verschweigen, wie überragend uns die Begleitung / Führung durch Herrn Th. Maruck... Mehr lesen

Hallo Herr Theisen,
ganz herzlich möchten wir uns noch einmal bedanken für die wunderbare Polenreise. Auch dank Deiner Großzügigkeit wurde sie zu einem tollen Erlebnis. Alles hat gepasst und wir haben so viel gesehen... Mehr lesen

Sehr geehrter Herr Theisen,
für die Organisation und Durchführung der Reise nach Czernowitz, Lemberg u.a. möchten wir Ihnen sowie Frau Izabella ganz, ganz herzlich danken. Wir haben durch diese Fahrt nach Ostmitteleuropa... Mehr lesen

Vielen Dank, liebes Team von SenfkornReisen, die Reise nach Breslau war wunderschön. Nochmals vielen Dank für die Fotos, die gute Beratung und die Erfüllung aller Sonderwünsche. Herzliche Grüße Peter und Christine... Mehr lesen

Katalog Polen Exklusiv

Exklusive Luxus- und Schlosshotels

 

Mit dieser Publikation wollen wir über viele dieser schönen, neuen Schlosshotels informieren und Sie dorthin einladen, um selbst die hier angepriesenen Vorzüge zu erleben. Gerne helfen wir Ihnen mit weiteren Informationen oder bei der Vorbereitung konkreter Arrangements zum Beispiel Ihres Ausfluges, Ihres Kongresses, Ihrer Familien- oder Betriebsfeier im aufblühenden Nachbarland Polen, das als sicheres und schönes Urlaubsland auf dem besten Weg ist, wieder als „Bella Polonia“ das „neue Italien“ für Millionen begeisterte Gäste aus Deutschland zu werden.

 

   

 

 

Bella Polonia

Auf dem Weg zum neuen Italien

Schloss Księża Góra

Zamek Księża Góra

Schloss Braunau

Pałac Brunów

Schloss Fischbach

Zamek Karpniki

Schloss Mehrenthin

Pałac Mierzęcin

NEWSLETTER ABONNIEREN