Tel.: 0049 3581 400520

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Faszinierendes Weißrussland vom 21. bis 25. Oktober 2018

mit Minsk, Grodno, Welterbe-Schlösser Mir und Neswisch, Nowogrodek

1. Tag, Sonntag, 21. Oktober - Minsk

Wir fliegen von Berlin nach Minsk und beziehen unser Hotel im Stadtzentrum. Bei einem Stadtrundgang lernen wir die Altstadt von Minsk in der Umgebung unseres Hotels kennen. Abendessen und Übernachtung in Minsk

2. Tag, Montag, 22. Oktober - Minsk
Den ganzen Tag widmen wir dem Kennenlernen der Metropole Minsk. Im Zweiten Weltkrieg war Minsk zu 95 Prozent zerstört worden, doch nach dem verheerenden Sturm über die Stadt wurde sie ab den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Die Sowjetunion nutzte dafür ihren so typischen Baustil mit klaren, konstruktivistischen Linien. Es gibt zahlreiche schöne Sakralbauten im Zentrum von Minsk: die russisch-orthodoxe Kirche Newski, die Kirche des heiligen Simon und der heiligen Helena, die Kathedrale der Heiligen Jungfrau Maria am Platz Svabody. Eines der monumentalsten Bauwerke ist das weißrussische Regierungsgebäude, das am Platz der Unabhängigkeit steht. Heute werden wir auch die beeindruckenden Bauten der
3. Tag, Dienstag, 23. Oktober - Schlösser Mir und Neswisch und Nowogrodek

Schloss Neswisch, 1583 vom Fürsten Radziwill Sirotka angelegter Adelssitz mit seiner beeindruckenden Parkanlage, gehört zum Weltkulturerbe. Zwölf Säle und zahlreiche weitere Räume, die durch Holzschnitzereien, Stuck, Malereien und elegante Kamine reich ausgestattet wurden, lassen den Besucher staunen. Die Gemäldegalerie mit mehr als 1.000 Porträts, die Bibliothek mit 20.000 Büchern, beeindruckenden Büsten alter Philosophen, seltenen Handschriften und historischen Urkunden und Briefen aber auch Ritterausrüstungen und Marschallstäben gewähren im heutigen Schlossmuseum einen ersten Einblick in die reiche Kulturgeschichte des in Deutschland nahezu unbekannten Landes.

Schloss Mir gehörte bedeutenden Magnatenfamilien wie den Radziwill (ab 1569), den Wittgensteins (seit 1813) und Swjatopolk-Mirskie (ab 1891). Auch hier beeindruckt den Besucher aus Deutschland die umfassende, gekonnte Restaurierung der Architektur sowie die Ausstattung des Schlossmuseums mit kostbarem Mobiliar, wertvollen Tuchen, Gemälden und zahlreichen weiteren Kunstgegenständen, die von der Bedeutung und dem Reichtum der einstigen Magnaten zeugen. Von Schloss Mir fahren wir über Nowogrodek, wo das Mickiewicz-Haus an die Geburt des polnischen Nationaldichters Adam Mickiewicz erinnert, nach Grodno.               
Abendessen und Übernachtung in Grodno

Tag 4, Mittwoch, 24. Oktober - Grodno

An diesem Tag besichtigen wir die alte polnische Königsstadt an der Memel mit dem Schloss, der Burg, der Synagoge, gepflegten großen Parkanlagen sowie beeindruckenden Kirchen und Klöstern. Nach einer ausführlichen individuellen Mittagspause fahren wir zurück nach Minsk, wo wir in einem urigen Lokal zu Abend essen.

Abendessen und Übernachtung in Minsk

Tag 5, Donnerstag, 25. Oktober - Rückflug nach Berlin

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
info@senfkornreisen.de

vom 21. bis 25. Oktober 2018

(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Datum:

Flugreise vom 21. bis 25. Oktober 2018

Leistungen:

  • Reiseleitung und Rundum-Betreuung durch SenfkornReisen
  • 4x Übernachtung / Frühstück in 3- bis 4-Sterne-Hotels
  • 4x mind. 3-Gang-Abendessen
  • alle Stadtführungen
  • alle Eintritte laut Programm
  • alle Ausflüge wie beschrieben
  • Flug

Reisepreis:

1.190,00 € p. P. im DZ 90,00 € EZZ

Katalog Polen Exklusiv

Exklusive Luxus- und Schlosshotels

 

Mit dieser Publikation wollen wir über viele dieser schönen, neuen Schlosshotels informieren und Sie dorthin einladen, um selbst die hier angepriesenen Vorzüge zu erleben. Gerne helfen wir Ihnen mit weiteren Informationen oder bei der Vorbereitung konkreter Arrangements zum Beispiel Ihres Ausfluges, Ihres Kongresses, Ihrer Familien- oder Betriebsfeier im aufblühenden Nachbarland Polen, das als sicheres und schönes Urlaubsland auf dem besten Weg ist, wieder als „Bella Polonia“ das „neue Italien“ für Millionen begeisterte Gäste aus Deutschland zu werden.

 

   

 

 

Bella Polonia

Auf dem Weg zum neuen Italien

gora.jpg

Schloss Księża Góra

Zamek Księża Góra
brunow.jpg

Schloss Braunau

Pałac Brunów
karpniki.jpg

Schloss Fischbach

Zamek Karpniki
mierzecin.jpg

Schloss Mehrenthin

Pałac Mierzęcin

NEWSLETTER ABONNIEREN