Tel. +49 3581 400520

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Romantische Bergwelt

Datum:

vom 01. bis 07. Juni 2022

Preis

p. P. im DZ
990,00

EZZ

120.00
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Mindestteilnehmerzahl:

ab 7

Abfahrt:

Görlitz

Anmeldeschluss:

30 April 2022

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leistungen:

  • Kleinbusreise ab/an Görlitz
  • 6 Übernachtungen in einem ***Hotel
  • Halbpension (Frühstück/Abendessen)
  • alle Stadtführungen, alle Ausflüge, alle Eintritte
  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • Sicherungsschein des Reiseveranstalters
  •  

 

Mittagessen sowie Getränke zu den Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis enthalten.

 

Klicken Sie hier,

um das Programm zu lesen

Klicken Sie auf und

gehen Sie zum Formular

1. Tag

Mittwoch, 1. Juni 2022 Über Greiffenberg und Lauban, wo Goethe damals übernachtete, führt unsere Fahrt ins Hirschberger Tal. In der traumhaften Riesengebirgslandschaft, den „preußischen Alpen“ errichteten einst die Hohenzollern und andere Adelsfamilien eine Vielzahl an Residenzen. Einige dieser Schlösser und Herrenhäuser samt ihren Parkanlagen wurden inzwischen wieder wunderbar saniert, wie wir auf einer Rundfahrt durch das Schlesische Elysium sehen werden. Als Tor zum Riesengebirge gilt die Stadt Hirschberg (Jelenia Góra). Bei einem geführten Spaziergang durch die Altstadt gelangen Sie zur prächtigen Heiligkreuzkirche, einer der sechs schlesischen Gnadenkirchen, umgeben von den prunkvollen Grabkapellen der Schleierherrn, jenen Kaufleuten, die Hirschberg den Wohlstand brachten. Zuletzt kommen Sie zum malerischen Marktplatz mit seinen barocken und klassizistischen Fassaden sowie den Laubengängen, wo wir eine Mittagspause machen. Danach fahren wir nach Buchwald (Bukowiec), wo wir einen erholsamen Verdauungsspaziergang an den Teichen machen. Am späten Nachmittag fahren wir in unser Hotel im Hirschberger Tal. Übernachtung im Hotel im Hirschberger Tal

2. Tag

Donnerstag, 2. Juni 2022 Den Tag beginnen wir mit einem Spaziergang in der Nähe von Hermsdorf (Sobieszow), wo wir bei guter Sicht stellenweise einen schönen Blick auf die Burg Kynast genießen werden. Sie liegt auf der Kuppe des bewaldeten Kynast (Chojnik), einem 627 Meter hohen Granitfelsen. Der Weg schlängelt sich sanft durch den Buchenwald hinauf und herunter. Am Nachmittag fahren wir nach Bad Warmbrunn (Cieplice Śląskie-Zdrój). Bad Warmbrunn, heute ein Stadtteil von Hirschberg, ist einer der ältesten Kurorte Schlesiens. Im 19. Jahrhundert trafen sich hier die Adligen aus Böhmen, Mähren, Sachsen, Preußen, Polen und dem Baltikum. Den Ort besuchten Dichter wie Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Johann Wolfgang von Goethe oder Maler wie Caspar David Friedrich. Bemerkenswert ist auch der Kurpark, der 1819 als Schlosspark im französischen Stil angelegt wurde. Im Jahre 1838 wurde der Park gründlich im englischen Stil umgebaut. Eine Verlängerung des Kurparks bildet heute der so genannte Norwegische Park, wo sich ein Holzpavillon im norwegischen Stil befindet. Das im 20. Jahrhundert errichtete Gebäude beherbergte eine Gastwirtschaft. Das Blockhaus war einem Restaurant bei Oslo nachempfunden. Dort runden wir den Tag ab. Übernachtung im Hotel im Hirschberger Tal

3. Tag

Freitag, 3. Juni 2022 An diesem Tag werden wir, bei gutem Wetter, von Krummhübel (Karpacz) aus mit einem nagelneuen Sessellift zur Koppe fahren. Dort erwartet uns ein halbstündiger Spaziergang bis zum Fuße der Schneekoppe. Wir halten Einkehr im Schlesierhaus und fahren mit dem Sessellift wieder hinunter. Als letzte Station am heutigen Tag besuchen wir Krummhübel, eines der wichtigsten Zentren des polnischen Tourismus im Riesengebirge. Sommers wie winters besuchen jährlich rund 180.000 Urlauber den Ferienort. Berühmt ist die Stabholzkirche Wang, die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts am Wang See in Südnorwegen erbaut wurde. Im 19. Jahrhundert wurde die Kirche zerlegt und nach Schlesien gebracht. Ursprünglich sollte sie auf der Pfaueninsel in Berlin wiederaufgebaut werden, stattdessen wurde sie 1842 nach Krummhübel gebracht. Übernachtung im Hotel im Hirschberger Tal

4. Tag

Sonnabend, 4. Juni 2022 Unser erstes Ziel nach dem Frühstück ist die Fahrt nach Wüstewaltersdorf (Walim), von dort Aufstieg zur Hohen Eule (Wielka Sowa), mit 1.015 m die höchste Erhebung des Eulengebirges, eines Gebirgszuges der schlesischen Mittelsudeten in der Woiwodschaft Niederschlesien. Die Hohe Eule gilt als einer der besten Aussichtspunkte in den Sudeten. Am Spätnachmittag Besuch der Stadt Reichenbach (Dzierżoniów)  Ring mit schönen Bürgerhäusern, Stadtpfarrkirche St. Georg, ehemalige Klosterkirche der Augustiner, ehemalige evangelische Kirche (1795-98) nach einem Entwurf von Carl Gotthard Langhans, heute kath. Pfarrkirche Maria Mutter der Kirche. Übernachtung im Hotel in Schweidnitz

5. Tag

Sonntag, 5. Juni 2022 Am Vormittag begleiten uns die Superlative. Es geht zum größten Schloss in Schlesien, dem malerisch im Waldenburger Bergland gelegenen Schloss Fürstenstein (Książ). Hoch über dem Tal der Polsnitz erhebt sich die mächtige Schlossanlage von Fürstenstein, deren Ursprünge bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. In der Renaissance gebaut, erreichte die einstige Burganlage durch den barocken Umbau im 18. Jahrhundert ihren architektonischen Höhepunkt. Unter der aus dem englischen Hochadel stammenden Fürstin Daisy avancierte der Hof der Grafen von Hochberg und Fürsten von Pleß zu einer der mondänsten Residenzen Deutschlands. Der Park bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit zu einem schönen Spaziergang. Danach fahren wir nach Schweidnitz (Świdnica) zurück. Nach einer Stadtführung steht Ihnen den Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Schweidnitz

6. Tag

Montag, 6. Juni 2022 Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Wanderungen. Am nördlichen Fuß des weithin aus der Ebene ragenden Zobten (Ślęża) liegt, zehn Kilometer nordöstlich von Schweidnitz, der Naherholungsort Sobótka, dessen Name sich von dem slawischen Ort „sobota“ (Samstag) herleitet. Wir machen eine zweistündige Wanderung auf den 714 m hohen, bewaldeten Berg namens Zobten, einst keltische Kultstätte und heiliger Berg des slawischen Stammes der Slesanen. Nach der Wanderung kann man sich in der Zobtenbergbaude stärken und vom Aussichtturm einen herrlichen Blick genießen. Von dort fahren wir weiter nach Kreisau (Krzyżowa). Das Gut Kreisau gehörte eins Helmuth James Graf von Moltke. Hier trafen sich im Zweiten Weltkrieg die Mitglieder einer Widerstandsgruppr des „Kreisauer Kreises”. Heute ist hier die Stiftung Kreisau mit einer Internationalen Jugendbegegnungsstätte ansässig. Übernachtung im Hotel in Schweidnitz

7. Tag

Dienstag, 7. Juni 2022 Auf dem Weg nach Hause machen wir einen Zwischenstopp in Jauer (Jawor), wo wir die evangelische Friedenskirche besichtigen, die als eine der größten Fachwerkkirchen der Welt gilt und 2001 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Erbaut wurde sie im 17. Jahrhundert als eine der drei Friedenskirchen, neben denen in Schweidnitz und Glogau. Die Schweden hatten sie dem damaligen Kaiser Ferdinand III. im Westfälischen Frieden als Zugeständnis an die protestantische Minderheit Niederschlesiens abgetrotzt. Diese Kirchen waren die einzigen Gotteshäuser, die den evangelischen Gläubigen zur Verfügung standen. In Liegnitz (Legnica) machen wir eine Mittagspause. Am späten Nachmittag kommen wir in Görlitz an.
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Andere Reisen

Neutitschein und Kuhländchen – Auf den Spuren von Comenius, Siegmund Freud und Gregor Mendel

Neutitschein und Kuhländchen – Auf den Spuren von Comenius, Siegmund Freud und Gregor Mendel

Preis
780,00 €
Datum:
9. bis 13. Juli 2022
Siehe Angebot
Ball auf Schloss Wichelsdorf (Wiechlice)

Ball auf Schloss Wichelsdorf (Wiechlice)

Preis
135,00 €
Datum:
12.November 2022
Siehe Angebot
Moldawien und Odessa

Moldawien und Odessa

Preis
1 390,00 €
Datum:
vom 07. bis 14. Juli 2022
Siehe Angebot

Wir organisieren für Sie zuverlässig und komplett (Bus, Hotel etc.) Ihre Reise, Ihr Heimattreffen, Ihr Familientreffen, in Schlesien (von Görlitz bis Kattowitz) Gerne machen wir Ihnen ein Angebot

Brüderstraße 13, 02826 Görlitz, +49 3581 400520
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!