Tel. +49 3581 400520

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neutitschein und Kuhländchen – Auf den Spuren von Comenius, Siegmund Freud und Gregor Mendel

Datum:

9. bis 13. Juli 2022

Preis

p. P. im DZ
780,00

EZZ

80.00
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Mindestteilnehmerzahl:

15

Abfahrt:

Görlitz

Anmeldeschluss:

30.04.2022

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leistungen:

  • Busreise ab/an Görlitz
  • Reisebegleitung mit Rundum-Service
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstück/Abendessen)
  • alle Stadtführungen, alle Ausflüge, alle Eintritte laut Programm
  • Sicherungsschein des Reiseveranstalters

Mittagessen sowie Getränke zu den Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis enthalten

Klicken Sie hier,

um das Programm zu lesen

Klicken Sie auf und

gehen Sie zum Formular

1. Tag

Wir starten am frühen Morgen in Görlitz Richtung Breslau und Neisse, das wir am späten Vormittag erreichen. Im „Schlesischen Rom“ machen wir einen Stadtrundgang, bei dem wir einiges über bedeutende Kirchenbauten und weitere Attraktionen sowie zahlreiche Persönlichkeiten dieser kulturhistorischen Perle erfahren. Unter anderem besuchen wir das Grab von Joseph von Eichendorff. Nach einer Mittagspause fahren wir weiter nach Troppau, einst Hauptstadt des österreichischen Schlesiens, wo wir auf dem Weg nach Neutitschein eine Pause einlegen. Beim Stadtrundgang sehen wir das Zentrum mit dem Rathaus, prächtigen Barockbauten, dem ehemaligen Jesuitenkolleg, Kaufhaus Breda Weinstein, dem Schlesischen Landesmuseum, prachtvollen Kirchen und weiteren Sehenswürdigkeiten. Am späten Nachmittag fahren wir dann weiter in das dann schon nahe Neutitschein, wo wir in einem guten Hotel Quartier beziehen und zu Abend essen. Übernachtung in Neutitschein

2. Tag

Nach dem Frühstück besichtigen wir zunächst Neutitschein, die Hauptstadt des Kuhländchens, das vom 12. Jahrhundert bis 1945 eine deutsche Sprachinsel in Mähren an der Grenze zu Schlesien bildete. Aus dem Kuhländchen stammen Gregor Mendel und Siegmund Freud. Hier wirkte Johann Amos Comenius und von dort kamen hundert Jahre später 600 verfolgte Glaubensbrüder in die Oberlausitz nach Herrnhut, um sich später auch mit großem Erfolg in die weltweite Mission der Herrnhuter Brüdergemeine einzubringen. So gibt es historische und aktuelle Verbindungen zwischen dem Kuhländchen und der Oberlausitz, denn Neutitschein (Nový Jičín) ist heute Partnerstadt von Görlitz. Beim Rundgang lernen wir die schmucke Kleinstadt mit 24.000 Einwohnern kennen, deren Altstadt von Tschechien den Status eines städtischen Denkmalreservates verliehen wurde. Hier staunen die Besucher über Baudenkmäler aus verschiedenen Architekturepochen, insbesondere die Alte Post, einer der schönsten Renaissancebauten des Landes. Der Marktplatz mit schönen Bürgerhäusern, malerischen Gassen, Relikte von Wehrmauern und viele weiteren Denkmäler locken die Gäste. Größte Attraktion ist das Neutitscheiner Schloss nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch der Dauerausstellung zur legendären Hutproduktion in der Stadt, die vor 100 Jahren Tausende Arbeitsplätze sicherte und die bis heute fortgesetzt wird. Nach einer Mittagspause wird am Nachmittag die Umgebung erkundet. Zunächst besuchen wir das idyllisch gelegene kleine Städtchen Stramberg/Štramberk, welches als eines der schönsten in Tschechien gilt. Von dort fahren wir weiter nach Rosenau unter dem Radhoscht/Rožnov pod Radhoštěm, wo wir das Walachische Freilichtmuseum besuchen, in dem man die aus verschiedenen Orten stammende walachische Volksarchitektur gesammelt hat und das Leben der Menschen in der früheren Zeit darstellt. Es handelt sich um eines der größten Freilichtmuseen Europas, in dem die Volkskunst der vor etwa 300 Jahren aus Südosteuropa in Mähren zugewanderten Walachen dargestellt wird. Übernachtung in Neutitschein

3. Tag

Zunächst begeben wir uns nach Fulnek auf die Spuren von Comenius, der hier seine glücklichsten Jahre verbracht haben soll. Das heute knapp 6000 Einwohner zählende Städtchen entwickelte sich vor über 300 Jahren unter Bischof Johann Amos Comenius zu einem Zentrum der Böhmischen Brüder. Wir erfahren einiges über das Leben und die Bedeutung des bedeutenden Theologen und Pädagogen, der vor 350 Jahren starb. Anschließend besuchen wir das mit deutscher Förderung zu einem Museum ausgebaute Geburtshaus von Gregor Mendel in Heinzendorf/Hynčice. Auf dem Rückweg statten wir noch dem von der Gemeinde geretteten und zu einer lokalen Attraktion und wieder barocken Perle ausgebauten Schloss Kunin, das einst für Gräfin Maria Eleonora von Harrach erbaut wurde. Übernachtung in Neutitschein

4. Tag

Nach dem Frühstück starten wir zunächst nach Freiberg/Pribor, wo wir das Geburtshaus von Siegmund Freud besuchen, in dem ein Museum eingerichtet wurde. Dann geht es weiter in das über 1200 Jahre alte Teschen, einer in vielerlei Hinsicht besonders spannenden, durch die Olsa geteilten, heute grenzenlosen polnisch-tschechischen Habsburgerstadt. Beim Stadtrundgang lernen wir die Baudenkmäler der Altstadt und den Schlossberg mit einer ältesten Kirche Schlesiens kennen. Abschließend besuchen wir die Jesuskirche, die größte der sechs schlesischen Gnadenkirchen, die noch heute als evangelisches Gotteshaus genutzt wird, kennen. Sowohl zur Habsburgerzeit wie auch heute im mehrheitlich katholischen Polen bildet das Teschener Land eine starke Insel der Evangelischen. Polenweit bekannt ist Teschen durch seine Süßigkeiten und seine Brautradition. Der Tag klingt aus mit einem geselligen Abendessen in der Teschener Altstadt. Übernachtung in Teschen

5. Tag

An diesem Tag reisen wir zurück nach Deutschland, wobei wir uns auf den Spuren der oberschlesischen Magnaten bewegen. Zunächst besuchen wir das in seiner Historie und seiner Architektur außergewöhnliche Schloss Pless. Der einstige Besitz der Fürsten von Hochberg und Pless, dem auch die Fürstin Daisy verbunden war, kam schon nach dem Ersten Weltkrieg, wo hier Kaiser und Generäle die Fäden zogen, zu Polen. Auch deswegen blieb das Schloss zum Ende des Zweiten Weltkrieges unzerstört und es bildet heute für viele das beeindruckendste Schlossmuseum Schlesiens. Der letzte Besuch dieser Reise gilt dem komplett sanierten Ballestrem-Schloss in Plawniowitz, eines der schönsten Schlösser in Schlesien, das wir besichtigen und einiges über die in vielerlei Hinsicht für Oberschlesien typische Geschichte dieser Adelsfamilie erfahren. Am späten Nachmittag werden wir wieder in Görlitz eintreffen. - Programmänderungen vorbehalten -
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Andere Reisen

Neutitschein und Kuhländchen – Auf den Spuren von Comenius, Siegmund Freud und Gregor Mendel

Neutitschein und Kuhländchen – Auf den Spuren von Comenius, Siegmund Freud und Gregor Mendel

Preis
780,00 €
Datum:
9. bis 13. Juli 2022
Siehe Angebot
Ball auf Schloss Wichelsdorf (Wiechlice)

Ball auf Schloss Wichelsdorf (Wiechlice)

Preis
135,00 €
Datum:
12.November 2022
Siehe Angebot
Moldawien und Odessa

Moldawien und Odessa

Preis
1 390,00 €
Datum:
vom 07. bis 14. Juli 2022
Siehe Angebot

Wir organisieren für Sie zuverlässig und komplett (Bus, Hotel etc.) Ihre Reise, Ihr Heimattreffen, Ihr Familientreffen, in Schlesien (von Görlitz bis Kattowitz) Gerne machen wir Ihnen ein Angebot

Brüderstraße 13, 02826 Görlitz, +49 3581 400520
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!