Tel. +49 3581 400520

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bieten für Ihre Entdeckungsreisen nach Polen kleine familiäre Busreisen von 6 bis 12 Personen an.

Entspannen Sie in exklusiven und sicheren Appartements in Bad Flinsberg, in Riesengebirge oder auch in Kolberg 

Transfer von Görlitz möglich.

Wir bieten: Ergänzungs-Schutz Covid-19 für Einmal- und Jahres-Versicherungen 

 

Optimaler Reiseschutz bei Erkrankung, möglicher Quarantäne und Reisewarnung

 

Der neue Ergänzungs-Schutz Covid-19 erweitert den Versicherungsschutz im Rahmen der Reiserücktritts-Versicherung inkl. Reiseabbruch-Versicherung und dem Rundum Sorglos-Schutz um folgende Leistungen:

 

- Erkrankung und Tod aufgrund Covid-19

- Quarantäne*

- Mit dem Ergänzungs-Schutz besteht für die versicherten Ereignisse der Hauptversicherung (z. B. Reiserücktritt inkl. Reiseabbruch und RundumSorglos-Schutz) Versicherungsschutz trotz bestehender Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgrund von Covid-19.

Die Reisewarnung selbst ist kein Rücktrittsgrund.

 

Bis vor wenigen Jahren der unbekannte Nachbar, heute Mitglied der Europäischen Union, lädt uns Polen als Reiseland ein. Und wer wäre nicht neugierig auf seine herrlichen und unberührten Landschaften, wer wollte nicht seine faszinierenden kulturellen Reichtümer kennenlernen.

Polen hat an allen großen kulturellen Entwicklungen des Abendlandes teilgenommen und war Kreuzungspunkt, an dem Einflüsse aus dem Westen und aus dem Osten zusammentrafen. Polen ist daher so reich an einmaligen und unverwechselbaren Kulturgütern.

Wer auf Entdeckungsreisen geht, findet kulturelle Perlen in großer Zahl. Schlendern Sie mit uns durch herrliche Palais, prächtige Schlosspark-Anlagen, oder durch die kunstvoll restaurierten mittelalterlichen Straßenzüge von Posen, Danzig und Stettin. Wandeln Sie mit uns ins Tal der Schlösser und Gärten. Oder lassen Sie sich bei einem Spaziergang in Breslau und Krakau überraschen oder auch in Ostpolen und Masuren von der Natur und der frischen Luft betören.

Wir bereiten Angebote für Weihnachten oder Ihren Silvesteraufenthalt in unserem schönen Nachbarland vor. 

Lassen Sie sich überraschen.

 

Georgien – Armenien

Datum:

30. Sept. bis 11. Okt.

Preis

p. P. im DZ
1 990,00

EZZ

250.00
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Reiseleitung:

Alfred Theisen

Mindestteilnehmerzahl:

15 Personen

Abfahrt:

Görlitz

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm PDF -

Leistungen:

  • Hinflug ab Breslau über Warschau nach Tbilisi
  • Rückflug ab Jerewan über Warschau nach Breslau
  • Transfer von Görlitz nach Breslau und zurück
  • 11 Übernachtungen in landestypischen   4-****Hotels 
  • Halbpension (Frühstück/Abendessen)
  • Rundum Betreuung durch Senfkorn Reisen
  • deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Weinprobe
  • Ararat-Armenian-Brandyprobe
  • alle Eintritte, Ausflüge und Stadtführungen laut Programm 

Mittagessen sowie Getränke zum Essen sind nicht im Reisepreis enthalten.

Klicken Sie hier,

um das Programm zu lesen

Klicken Sie auf und

gehen Sie zum Formular

1. Tag

Anreise nach Georgien
Sie werden am frühen Nachmittag von Görlitz aus nach Breslau zum Flughafen transferiert. Der Flug geht am Vorabend ab Breslau nach Warschau. Mit einem Zwischenstopp in Warschau fliegen wir weiter nach Tbilisi wo wir am frühen Morgen ankommen werden.

2. Tag

Tbilisi
In Tbilisi werden wir durch die deutschsprachige Reiseleiterin vor Ort begrüßt und fahren zu einer ausführlichen Ruhepause zum Hotel. Am späten Vormittag starten wir nach einem reichhaltigen Brunch zur Besichtigung der wunderschönen Hauptstadt Georgiens: der Kathedrale Zminda Sameba, der mächtigen Nariqala-Festung (4. Jh.), die an das Regime arabischer Emire erinnert, der orthodoxen Kirchen Anchiskhati (5.-6. Jh.), Metechi (13. Jh.), Sioni Kathedrale (12.-13. Jh.), der Schwefelbäder im ältesten, 1500-jährigen Stadtteil Abanotubani, und der bekannten Badeanstalt Orbeliani (19. Jh.). Fahrt mit der Gondel, um das Panorama zu bewundern, später Spaziergang zur Monumentalstatue Kartlis Deda – Mutter Georgiens (20. Jh.) sowie zur Altstadt, die mit ihren vielfältigen Kirchen begeistert: unmittelbar nebeneinander stehen eine armenische Kirche, eine Synagoge und eine Moschee. Der Spaziergang führt weiter zu dem Stadtteil, in dem sich die meisten Kaffeehäuser und Restaurants befinden. Hier kann man köstliches Eis essen, Geschenke, Andenken oder Volkstrachten kaufen und auch die örtliche Küche probieren. Danach gibt es eine Kaffeepause und Zeit zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen kann man einen Spaziergang auf der Flaniermeile Rustaweli-Allee machen.
Übernachtung in Tbilisi

3. Tag

Kazbek
Fahrt in den Norden über die Georgische Heerstraße. Der weitere Weg führt in Serpentinen immer höher, bis nach Stepantzminda, zu einem erloschenen Vulkan, dem dritthöchsten Berg Georgiens – Kazbek (5.047 m hoch). Mit Geländewagen geht die Fahrt zur hoch über der Stadt (2.170 m) gelegenen Kirche Zminda Sameba (14. Jh.), in der Ferne ist der schneebedeckte Berggipfel zu sehen.
Mittagspause bei einer einheimischen Familie, um beim Meisterkurs der Zubereitung eines der nationalen georgischen Gerichte, "Khinkali", teilzunehmen.
Übernachtung in Tbilisi

4. Tag

Kutaissi
Fahrt nach Kutaissi. Besuch der Perle der Baukunst, der früheren Hauptstadt von Iberien im Kaukasus – Mtzheta. Hier gibt es Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, die durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Weiterfahrt zur orthodoxen Kirche Jvari (6.-7. Jh.) über eine steile Straße. Von hier aus hat man eine wunderbare Sicht auf die Stadt und die zwei Hauptflüsse Georgiens – Kura und Aragwi, die an dieser Stelle ineinander münden. Nach der Besichtigung Kaffeepause sowie freie Zeit, mit der Möglichkeit Andenken zu kaufen. Weiterfahrt nach Kutaissi. Auf beiden Seiten der Schnellstraße befinden sich die von der georgischen Caritas erstellten Häuschen für Geflüchtete aus Abchasien und Südossetien. Die Fahrt erfolgt vorbei an Plätzen, wo sich im Jahr 2008 die Kriegsfront befand. Der Weg führt durch den Surami-Tunnel in Richtung Kutaissi, einem der ältesten, städtebaulichen Komplexe der Welt (8. Jh. v. Chr.). In den Zeiten des antiken Griechenlands war der Ort als Ai bekannt. Jason war hier mit den Argonauten auf der Suche nach dem Goldenen Vlies, wobei die nahe gelegenen Höhlen Zuflucht für Prometheus und das den olympischen Göttern gestohlene Feuer waren. Nach der Besichtigung Abendessen und Zeit zur freien Verfügung.
Optional Spaziergang zum Stadtzentrum mit Besichtigung des Theaters, der Oper und des Springbrunnens mit Reproduktionen der 5.000-jährigen Skulpturen, die in Georgien gefunden wurden.
Übernachtung in Kutaissi

5. Tag

Batumi
Weiterfahrt nach Batumi − Besichtigung der Hafenstadt Batumi liegt auf einer flachen Halbinsel nahe der Mündung des Flusses Tschorochi in das Schwarze Meer. Die Stadt wird von steilen Hügelketten eingeschlossen, die im Vorfeld des Kleinen Kaukasus liegen. Die Vororte der Stadt mit alten Holzhäusern und Plattenbau-Siedlungen wurden in die Hügel hinein gebaut, während die Altstadt an das Meer grenzt. Nach dem Bezug des Hotels und individueller Mittagspause machen wir einen Spaziergang am 800 Meter langen palmengesäumten Primorski-Boulevard am Strand des Schwarzen Meeres. Dort reihen sich Paläste und Spielbanken US-amerikanischer Hotelkonzerne aneinander. Die Terrassenanlage an der Steilküste bietet spektakuläre Ausblicke über die Bucht von Batumi. Im Juli 2007 wurde auf dem Freiheitsplatz im Zentrum der Altstadt von Batumi das Medea-Denkmal eingeweiht. Es erinnert an die berühmte griechische Sage vom Goldenen Vlies und symbolisiert zugleich Georgiens historischen Anspruch auf diesen Teil der Schwarzmeerküste.
Übernachtung in Batumi

6. Tag

Batumi
Je nach Wetterlage besuchen wir nach dem Frühstück den botanischen Garten, der sich ein bisschen außerhalb des Zentrums befindet oder das Kunstmuseum, in dem sich auf zwei Etagen Gemälde georgischer Maler befinden. Wir können dort die Werke von Pirosmani, Kakabadze oder Gudiaszwili bewundern. Danach sehen wir uns von außen die Staatliche Universität, die im Park des 6. Mai liegt, an. Der Park ist eine gemütliche Oase, die Ende des 19. Jhs. von dem deutschen Landschaftsgärtner Ressler und dem Franzosen A´Alphonse gestaltet wurde. Auf dem Gelände befinden sich der Nuri-Geli-See und das neu gestaltete und 2011 wiedereröffnete Delphinarium. Der spätere Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Batumi

7. Tag

Martwili Canyon
Rückfahrt nach Tbilisi Unterwegs individuelle Mittagspause in Martwili Canyon. Über Millionen von Jahren hat der Abascha-Fluss eine prächtige Schlucht in Kalksteinfelsen geschaffen, die eine Tiefe von 40 Metern erreichen, mit Schluchten, Höhlen und Wasserfällen. Die Gesamtlänge des Canyons beträgt einen Kilometer. Im Canyon wurden Fossilien von Dinosauriern gefunden. Nach der dort geplanten Mittagspause fahren wir nach Tbilisi zurück.
Übernachtung in Tbilisi

8. Tag

Kachetien − Bodbe Kloster − Sighnaghi
Tagesausflug in den Osten. Besuch des-Bodbe-Klosters. Danach Besichtigung "der Stadt der Liebe", Sighnaghi. Wir werden den einheimischen Wein verkosten und den Weinkeller besichtigen. Mittagspause bei einer örtlichen Familie, um am kulinarischen Kurs von "Shurchkhela" teilzunehmen, ein berühmtes georgisches Bonbon, eine Nussschnur, die in Traubensaft getaucht wird.
Übernachtung in Tbilisi

9. Tag

Armenien − Jerewan Sadakhlo Grenze − Dilijan − Haghartsin
− Sewansee
Weiterfahrt zur sogenannten "Armenischen Schweiz". Diese ist bekannt für ihre Wälder mit geheimnisvoller Flora und Fauna. Die Reise wird durch üppige, tiefe Wälder des Hochlandes bei Dilidschan geführt. Spaziergang durch die Handwerkerstraße, wo man die Herstellung verschiedener nationaler Souvenirs aus Holz, Stein und Keramik beobachten kann. Ein weiterer Höhepunkt des heutigen Tages führt uns zum Klosterkomplex Haghartsin (11.-13. Jh.). Es ist ein zauberhafter Ort mit bewaldeten Bergen und tiefen Schluchten. Der Komplex besteht aus den Kirchen Hl. Stepanos, Hl. Mary und Hl. Gregory, der mit dichtem Wald und auffälliger Natur umgeben ist. Fahrt nach Sewansee zum größten Süßwassersee Armeniens. Unterwegs Stopp bei der Karawanserei Selim, wo man sich früher nach langer Fahrt ausruhte. Besuch des Klosters Sewanawank, das auf einer Halbinsel liegt und einen schönen Blick auf den See bietet.
Übernachtung in Jerewan

10. Tag

Kloster Chor Virap − Jerewan
Am Anfang der Armenien-Rundreise unternehmen wir eine Exkursion zum Kloster Chor Virap (7. Jh.), wo sich eine wunderschöne Aussicht auf den Berg Ararat (5.137 m ü.M.) bietet. Der Legende nach wurde hier Gregor der Erleuchter 13 Jahre lang in einer Höhle für die Verbreitung des christlichen Glaubens gefangen gehalten. Zum Abschluss des Tages Besichtigung der Hauptstadt dieses kleinen, dreieinhalb Millionen Einwohner zählenden Staates: vom Platz der Republik über den Bahnhofsplatz, den Boulevard bis zum Achtanak-Park (Park des Sieges). Ein unvergessliches Erlebnis bietet die Aussichtsplattform, von der die Stadt und der Berg Ararat zu sehen sind. Danach folgen der Treppenkomplex Kaskade, Maschtoz-Allee, Stadtverwaltungsgebäude, ein Sport- und Konzertzentrum, Präsidentenresidenz, Parlamentsgebäude sowie der Theaterplatz. Im Anschluss Zeit zur freien Verfügung.
Übernachtung in Jerewan

11. Tag

Kloster Geghard
Fahrt nach Garni, einer Festung aus dem 1. Jh. v. Chr. Hier befindet sich auch ein einzigartiges Denkmal der antiken armenischen Architektur: ein Tempel zu Ehren des Sonnengottes Mithras. Später Ankunft im Kloster Geghard, das im 4. Jh. in den Fels gehauen wurde. Die Klosteranlage wurde vom Heiligen Gregor, dem Erleuchter, gegründet. Hier befinden sich Reliquien der Heiligen Andreas und Johannes sowie die Heilige Lanze, die für eine Reliquie der Passion Christi gehalten wird. Rückkehr nach Eriwan. Konzert mit liturgischen Liedern im Kloster Geghard, hier haben Sie die Möglichkeit, die erstaunliche Akustik der kristallklaren Klänge zu genießen. Mittagessen bei einer armenischen Familie in Garni. Dort haben Sie die Möglichkeit, den Prozess des "Lawasch-Backens" (das armenische Nationalbrot) zu beobachten und das Brot ofenfrisch zu probieren. Besuch des Betriebes, der den weltberühmten armenischen Weinbrand Ararat produziert, in welchem die Produktionsschritte gezeigt werden und wo man den Geschmack und das Aroma dieses goldenen Tranks kennenlernen kann.
Übernachtung in Jerewan

12. Tag

Rückreise
Rückkehrvorbereitungen, um 2.00 Uhr (nachts) Fahrt zum Flughafen, Abflug nach Breslau über Warschau. Wir landen in Breslau voraussichtlich um 8.30 Uhr. Görlitz erreichen wir am späten Vormittag.

- Programmänderungen vorbehalten -
Email*
Telefon
Reisende - 1. Person*
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert*

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Senden

Andere Reisen

Wochenend-Breslau-Reise

Wochenend-Breslau-Reise

Preis
239,00 €
Datum:
vom 13. bis 15. August 2021
Siehe Angebot
Europa-Akademie

Europa-Akademie

Preis
1 250,00 €
Datum:
Neuer Termin 6.-14. September 2021
Siehe Angebot
Georgien – Armenien

Georgien – Armenien

Preis
1 990,00 €
Datum:
30. Sept. bis 11. Okt.
Siehe Angebot

Wir organisieren für Sie zuverlässig und komplett (Bus, Hotel etc.) Ihre Reise, Ihr Heimattreffen, Ihr Familientreffen, in Schlesien (von Görlitz bis Kattowitz) Gerne machen wir Ihnen ein Angebot

Brüderstraße 13, 02826 Görlitz, +49 3581 400520
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!