Tel.: 0049 3581 400520

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stätten der Reformation in Niederschlesien

Im Gedenkjahr der Reformation soll auch der Blick weiter nach Osten gehen. Martin Luther war nie in Schlesien. Aber die Schlesier waren bei ihm – und Philipp Melanchthon. So war beider Einfluss auf kirchliche Belange im Oderland sehr groß, so etwa durch intensiven Briefverkehr, der sich den Studien und direkten Kontakten in Wittenberg anschloss. Nach dem Tod der Reformatoren gerieten die Gemeinden in Schlesien durch die politische Macht Habsburgs in erbitterte, mithin kriegerische Auseinandersetzungen und Verfolgung. Baudenkmäler und andere Zeugnisse sind Ziele der Reise in das unermesslich große Erbe evangelischer Vergangenheit in Schlesien. Auch stehen Begegnungen mit heutigen Mitgliedern der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen auf dem Programm.

1 Tag:
Anreise in Görlitz mit Abholservice aus Berlin, Cottbus sowie Leipzig, Dresden, Bautzen
2 Tag:
Am ersten Tag steht Görlitz, die Stadt an der Lausitzer Neiße – und somit Brückenstadt – im Mittelpunkt. Die politischen Folgen des Reformationsjahrhunderts erlebt die Stadt als Teil der Oberlausitz anders als in den angrenzenden schlesischen Landen. Erst seit dem 19. Jahrhundert zum Bereich der Schlesischen Kirche gehörend trifft die Region die volle Wucht der Zäsuren am Ende des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen Görlitzer heute zum Erbe der evangelischen Geschichte Schlesiens? Wie hilft dabei die Leitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)? In der Stadt besuchen wir herausragende religiöse Stätten wie das Heilige Grab, den Nikolaifriedhof und Kirchen der Altstadt.
3 Tag:
Auf der Fahrt nach Breslau, wo wir für drei weitere Tage in einem Hotel wohnen, besuchen wir die Gnadenkirche in Hirschberg und die Friedenskirche in Schweidnitz. Die Errichtung dieser beiden kunsthistorischen Perlen hängt mit den einzigartigen konfessionspolitischen Situationen in Schlesien zusammen. Ganz nahe bei Schweidnitz befindet sich in Kreisau das ehemalige Gut der Familie von Moltke. Ein Ort, sich Fragen und Antworten christlicher Ethik im Zusammenhang mit totalitären Strukturen zu stellen. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Breslauer Hotel.
4 Tag:
Den Tag verbringen wir mit einer Ganztags-Stadtexkursion in Breslau. Im Mittelpunkt stehen evangelische Spuren „von Dietrich Bonhoeffer bis Gerhard Zeggert“. Wir besuchen Orte, erinnern uns an zahlreiche Personen und Zusammenhänge und beschließen den Tag mit einem Treffen mit Mitgliedern der Christophorigemeinde (spätnachmittags/abends).
5 Tag:
Bei einem Ausflug fahren wir in die Region nördlich der schlesischen Hauptstadt. In Militsch blieb eine der ursprünglich sechs Gnadenkirchen erhalten. Die heutige katholische Pfarrkirche besuchen wir wie auch den nahen Schlosspark, wo wir von außen den Schlosskomplex der Familie von Maltzan besichtigen. Auf dem Weg kommen wir durch Trebnitz, einem der ältesten Orte Niederschlesiens. Der Flecken wurde berühmt durch das Wirken der Hedwig von Schlesien. Die große Klosterkirche und das hier befindliche Grab Hedwigs sind kunsthistorisch überaus wertvoll und für viele Pilger seit Jahrhunderten der wichtigste Ort Schlesiens.

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
info@senfkornverlag.de

STÄTTEN DER REFORMATION IN NIEDERSCHLESIEN

(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Referenzen

Sehr geehrte Frau Effenberger, wir- meine Frau & ich- bedanken uns für die Zusendung der Texte & Gedichte. Gleichzeitig wollen wir nicht verschweigen, wie überragend uns die Begleitung / Führung durch Herrn Th. Maruck... Mehr lesen

Hallo Herr Theisen,
ganz herzlich möchten wir uns noch einmal bedanken für die wunderbare Polenreise. Auch dank Deiner Großzügigkeit wurde sie zu einem tollen Erlebnis. Alles hat gepasst und wir haben so viel gesehen... Mehr lesen

Sehr geehrter Herr Theisen,
für die Organisation und Durchführung der Reise nach Czernowitz, Lemberg u.a. möchten wir Ihnen sowie Frau Izabella ganz, ganz herzlich danken. Wir haben durch diese Fahrt nach Ostmitteleuropa... Mehr lesen

Vielen Dank, liebes Team von SenfkornReisen, die Reise nach Breslau war wunderschön. Nochmals vielen Dank für die Fotos, die gute Beratung und die Erfüllung aller Sonderwünsche. Herzliche Grüße Peter und Christine... Mehr lesen

Katalog Polen Exklusiv

Exklusive Luxus- und Schlosshotels

 

Mit dieser Publikation wollen wir über viele dieser schönen, neuen Schlosshotels informieren und Sie dorthin einladen, um selbst die hier angepriesenen Vorzüge zu erleben. Gerne helfen wir Ihnen mit weiteren Informationen oder bei der Vorbereitung konkreter Arrangements zum Beispiel Ihres Ausfluges, Ihres Kongresses, Ihrer Familien- oder Betriebsfeier im aufblühenden Nachbarland Polen, das als sicheres und schönes Urlaubsland auf dem besten Weg ist, wieder als „Bella Polonia“ das „neue Italien“ für Millionen begeisterte Gäste aus Deutschland zu werden.

 

   

 

 

Bella Polonia

Auf dem Weg zim neuen Italien

Schloss Księża Góra

Zamek Księża Góra

Schloss Braunau

Pałac Brunów

Schloss Fischbach

Zamek Karpniki

Schloss Mehrenthin

Pałac Mierzęcin

NEWSLETTER ABONNIEREN